gamingmeetup18 logovariante kompakt langmitLogos facebook

Angehängt an unser diesjähriges YouTube barcamp (u.A. mit den Youtubern 'Der Heider' und 'Fixx') veranstalten wir am 21. Oktober 2018 ein Regional Gaming Meetup. Spieleinteressierte Jugendliche ab 14 Jahren - egal ob Freizeit-Zocker oder Hobby-Programmiererin - und regionale Indie-Spieleentwickler_innen (altersoffen) lernen sich kennen, zocken gemeinsam und tauschen sich über Spiele, Spielideen, und Spieleentwicklung aus.

Da wir im Parabol zwar viel aber nicht unendlich Platz haben, ist die Teilnehmeranzahl begrenzt. Damit wir genug Essen, Trinken, Technik und Platz für Alle haben, ist es wichtig, dass du Dich hier anmeldest.

 

Fragen? hartung@parabol.de / 09118102630

 

ProgrammAnmelden Entwickler Wo findet's statt? Sessions

Ablauf Regional Gaming Meetup

10:30 – Ankommen, Snacks & Facetagging (klick drauf)

Bis 11:15 Uhr könnt ihr langsam ins Parabol eintrudeln und euch mit kleinen Snacks und Getränken stärken. Nebenbei werden von Euch Gesichtsaufkleber gedruckt. Anschließend starten wir dann gemeinsam mit einer kleinen Runde Speed-Dating.

Facetagging / Gesichtsaufkleber

Beim Facetagging werden Fotos von Dir geschossen und du bekommst 24 Gesichtsaufkleber von Dir ausgedruckt, die du an eine Wand mit Begriffen, wie z.B. "Gamer", „Modder“, "Speedrunner", "Developer", "Designer", "Let's Player", "Programmer“ sowie mit unterschiedlichen Spielegenres wie „Sports“, „Racing“, „MOBA“, „Shooter“, etc. kleben kannst. So können alle Anwesenden leichter Ansprechpartner für verschiedene Themenbereiche finden und die Interessen der anderen Teilnehmer_innen besser abschätzen. 

 

11.30 – Speed Dating

An mehreren Tischen treffen unterschiedliche Gruppen von Leuten aufeinander. Der Countdown läuft. Jede_r kann sich kurz mit 3 „#“-Begriffen vorstellen und kurz sein Lieblings-Spiele-Genre nennen. Nach ein paar Runden haben sich alle einmal kurz kennengelernt.

So in etwa ;) https://www.youtube.com/watch?v=JltXS4oqTeI

 

 

12:00 – Input: Spieleentwicklung - Was gehört dazu?

In einem kurzen Vortrag wird anschaulich gemacht, wie die Entwicklung eines Computer-Spiels ablaufen kann, und was da alles dazu gehört. Anschließend können Fragen gestellt und Erfahrungen ausgetauscht werden.

 

13:00 – Free Roaming: Game Stations / BYOG/M / Sessions

Der nächste Programmblock lässt euch viele Freiheiten. Im Prinzip könnt ihr einfach machen, worauf ihr am meisten Lust habt. Ihr habt die Wahl zwischen Game Stations von Regionalen Indieentwicklern, zocken an verschiedenen Konsolen, ihr könnt Eure eigenen Kreationen vorführen oder euch in Sessions mit verschiedenen Themen beschäftigen.

Gamestations

Im Parabol sind verschiedene Spielestationen aufgebaut an denen Spiele von Indie-Entwickler_innen aus dem Großraum angespielt werden können. An den Stationen können die Teilnehmenden den ausstellenden Entwickler_innen direkt Feedback gegeben und Fragen stellen. Außerdem gibt es Konsolen-Spielestationen an denen gemeinsam Spiele aus verschiedenen Generationen gezockt werden können. Hier könnt ihr euch beispielsweise über Idee und Design der Spiele oder über Spiele die ein ähnliches Spielprinzip haben austauschen.

 

Bring Your Own Game / Mod

Wenn Du selbst ein Spiel entwickelt oder eine Modifikation für ein anderes Spiel erstellt hast und dein Werk mit den anderen Anwesenden teilen willst, dann stehen auch dafür einige Stationen zur Verfügung. Es wäre super, wenn Du uns das dann schon in der Anmeldung mitteilen würdest, damit wir mit dir abklären können, ob und welche Technik Du dafür benötigst. Solltest Du Dich spontaner dazu entscheiden, müsstest Du auf jeden Fall dein eigenes Gerät (Tablet, Smartphone, Laptop) zum Präsentieren mitbringen (um auf Nummer sicher zu gehen) und uns vor Ort ansprechen. Wichtig ist: Die gezeigten Spiele/Mods müssen für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet sein.

 

Sessions

Im Parabol stehen uns viele Räumlichkeiten zur Verfügung. Daher ist es möglich, sich in kleinen Gruppen zusammenzufinden und sich, wie bei einem Barcamp, über ein gemeinsames Thema auszutauschen. Solange ihr Gleichgesinnte findet, um Euch mit Ihnen auszutauschen sind Eurer Kreativität thematisch keine Grenzen gesetzt und vielleicht hilft Euch ja die Facetagging-Wand (s.o.) bei der Suche nach Teilnehmenden für Eure Session-Ideen.

 

14:00 – Mittagessen

Für Essen und Trinken wird gesorgt #kostenlos #suppdiwupp

15:00 – Free Roaming: Game Stations / BYOG/M / Sessions

Der nächste Programmblock lässt euch viele Freiheiten. Im Prinzip könnt ihr einfach machen, worauf ihr am meisten Lust habt. Ihr habt die Wahl zwischen Game Stations von Regionalen Indieentwicklern, zocken an verschiedenen Konsolen, ihr könnt Eure eigenen Kreationen vorführen oder euch in Sessions mit verschiedenen Themen beschäftigen.

Gamestations

Im Parabol sind verschiedene Spielestationen aufgebaut an denen Spiele von Indie-Entwickler_innen aus dem Großraum angespielt werden können. An den Stationen können die Teilnehmenden den ausstellenden Entwickler_innen direkt Feedback gegeben und Fragen stellen. Außerdem gibt es Konsolen-Spielestationen an denen gemeinsam Spiele aus verschiedenen Generationen gezockt werden können. Hier könnt ihr euch beispielsweise über Idee und Design der Spiele oder über Spiele die ein ähnliches Spielprinzip haben austauschen.

 

Bring Your Own Game / Mod

Wenn Du selbst ein Spiel entwickelt oder eine Modifikation für ein anderes Spiel erstellt hast und dein Werk mit den anderen Anwesenden teilen willst, dann stehen auch dafür einige Stationen zur Verfügung. Es wäre super, wenn Du uns das dann schon in der Anmeldung mitteilen würdest, damit wir mit dir abklären können, ob und welche Technik Du dafür benötigst. Solltest Du Dich spontaner dazu entscheiden, müsstest Du auf jeden Fall dein eigenes Gerät (Tablet, Smartphone, Laptop) zum Präsentieren mitbringen (um auf Nummer sicher zu gehen) und uns vor Ort ansprechen. Wichtig ist: Die gezeigten Spiele/Mods müssen für Jugendliche ab 12 Jahren geeignet sein.

 

Sessions

Im Parabol stehen uns viele Räumlichkeiten zur Verfügung. Daher ist es möglich, sich in kleinen Gruppen zusammenzufinden und sich, wie bei einem Barcamp, über ein gemeinsames Thema auszutauschen. Solange ihr Gleichgesinnte findet, um Euch mit Ihnen auszutauschen sind Eurer Kreativität thematisch keine Grenzen gesetzt und vielleicht hilft Euch ja die Facetagging-Wand (s.o.) bei der Suche nach Teilnehmenden für Eure Session-Ideen.

 

ca. 18:00 - Ausklingen / Ende des Meetups

Gegen 18 Uhr wird der offizielle Teil der Veranstaltung so langsam zu Ende sein, aber es steht Euch natürlich frei, den Abend noch gemeinsam ausklingen zu lassen.

gamingMeetup

Das Regional Gaming Meetup
ist eine Veranstaltung im Rahmen von Game Life.