Was ist das YouTube barcamp?

Seit 2014 findet jedes Jahr im Medienzentrum Parabol das YouTube barcamp statt.

 

Was ist ein barcamp?

Also eigentlich ist ein barcamp alles andere als eine Konferenz, bei der alles genau durchgeplant ist, geladene Experten das Sagen haben und alle anderen nur zuhören. Auf einem barcamp ist jeder als Experte gefragt. Ob Wissen, Ideen, Erfahrungen oder gute Stimmung und Motivation. Jeder barcamp-Besucher bringt etwas mit. Auf einem barcamp geht es darum, sich mit anderen auszutauschen und sich selbst einzubringen.

 

Workshops, Diskussionen, neue Ideen, gemeinsame Projekte …

Ein barcamp besteht aus Sessions, also aus Workshops oder Diskussions- und Austauschgruppen zu verschiedenen Themen. Welche Leute sich in Kleingruppen zu welchem Thema zusammenschließen und welche Art von Session sie durchführen (ob Diskussionen oder praktisches Arbeiten mit Kamera, Schnitt, Animation etc.), das entscheidet sich spontan in der gemeinsamen Sessionplanung am Samstagvormittag. Session können zudem bereits im Vorfeld über die Webseite vorgeschlagen werden. http://sessions.youtubebarcamp.de 

Ein bisschen mehr als ein reines barcamp?

Das YouTube barcamp im Medienzentrum Parabol ist noch ein bisschen mehr als ein reines barcamp-Format. Neben den typischen Sessions eines barcamps, welche den Schwerpunkt des YouTube barcamps ausmachen, gibt es weitere Aktionen, die zur Vernetzung und zum Austausch der beitragen und für eine lebendige Stimmung sorgen.

 

Facetagging - Gesichtsaufkleber

Angekommen auf dem YouTube barcamp im Parabol fotografieren wir alle Teilnehmer und Drucken ein Set von 24 Gesichtsaufklebern. An einer Wand mit verschiedenen Schlagworten #Vlog #Gaming #Beauty #Internetfreak #AfterEffects können die Gesichtsaufkleber neben eigene und bereits Vorhandene Schlagworte geklebt werden. Weiterhin gibt es farbige Klebepunkte mit welchen man sich als Experte für die jeweiligen Themen kennzeichnen kann. 

 

Sammelalbum

Auf dem barcamp 2017 hatten einige Teilnehmer eine weitere tolle Idee. Ein Sammelalbum. Jeder Teilnehmer bekommt ein kleines Notizbuch in dem während des Wochenendes Gesichtsaufkleber und Kontakte gesammelt werden können.

 

Speeddating

Zum Kennenlernen startet das Barcamp jedes ml mit ein paar Runden Speed Dating. In jeder Runde treffen verschiedene Leute für wenige Minuten an einem gemeinsamen Tisch aufeinander. Jeder Teilnehmer ist ausgestattet mit seinem Portrait (ein Großausdruck des Fotos der Gesichtsaufkleber), mit einem Sammelalbum sowie das Set mit seinen restlichen Gesichtsaufklebern. An den Tischen liegen Stifte, Süßigkeiten und ein iPad. Der Countdown läuft. Jeder hat 3 Begriffe, um sich selbst vorzustellen und kann zudem kurz einen YouTube Clip anspielen. Teilnehmer, welche sich bereits kennen können einen zufäligen Hashtag ziehen und dieses Thema kurz gemeinsam diskutieren. 

 

Facewall

Die großen Portraits der Teilnehmer werden zusammen mit den jeweiligen Hashtags aus der Speed-Dating Runde an einer Wand aufgehängt.

 

Interaktive Spontan-Inputs / Talks

In jedem Jahr laden wir - in Abstimmung mit den Teilnehmern - ein bis zwei bekannte YouTuber ein. In den letzten Jahren waren das z.B. Dr. Allwissend, Just Ketchup, BreakOutTV, Tense von AppleWar, Dan von Scene Take TV, Mirelativegal, der Heider, Pocket Hazel und Dirk Maiina. Die YouTuber-Gäste werden gebeten fünf Hastags zu verschiedenen Thema mitzubringen bei welchen sie sich gut auskennen oder zu denen sie sich gerne austauschen möchten. Jeder dieser Hashtags bekommt eine Farbe zugeordnet. Auf den Tischen im Plenum liegen farbige Zettel. Durch Hochhalten der Zettel bestimmt das Publikum das Thema über das geredet werden soll. Anschließend mischen sich die YouTube-Gäste aber wieder unter die barcamper und bringen sich in Sessions ein oder unterstützen bei der Produktion von gemeinsamen YouTube Clips. 

 

Sessions

Nach dem kurzen Spontan-Input startet die Sessionplanung. Normalerweise läuft eine Session Planung so ab, dass die Teilnehmer die eine Session zu einem Thema halten möchten kurz nach vorne Treten und ihre Idee vortragen. Klappt das nicht, weil die Teilnehmer noch keine Erfahrungen mit einem barcamp haben oder sich nicht nach vorne trauen, werden Themen und Session-Ideen in der Großrunde abgefragt. Zu jedem Vorschlag wird kurz eine Interessensabfrage statt. Gibt es genügend Teilnehmer, die Interesse an der jeweiligen Session haben, wird diese im Sessionplan aufgenommen. Weiterhin werden einer oder mehrere Session-Verantwortliche festgelegt, welcher sich auf dem Themengebiet bereits auskennt. Der gemeinsame Sessionplan zeigt in zwei Zeitslots Slots an, welche Session in welchem Raum zu welcher Zeit stattfinden wird. Nach einer kurzen Pause und der Ausstattung der Sessionräume mit zusätzlich benötigtem Equipment kann es losgehen. #Diskutieren #KanälePräsentieren #Austauschen #neueIdeen #neueProjekte #Workshops #Erfahrungsaustausch # Produktionsplanung #PratischesHerumprobieren #Vernetzung

 

Gemeinsame Produktionen

Als ein barcamp zu YouTube liegt es nahe, auch gemeinsam zu produzieren. Vielleicht sind in den Sessions bereits tolle Ideen für Produktionen entstanden? Für die Umsetzung gibt es am zweiten Barcamp-Abend und nach Absprache auch am Sonntag ausreichend Zeit, Technik und natürlich die Teilnehmer: eine Menge motivierter Leute mit kreativen Ideen. Um für die Produktionsphase bereit zu sein, werden bereits im Vorfeld die Räume des Parabols mit Produktionstechnik, Greenscreen und Hohlkehlen ausgestattet. Jugendliche, ohne Produktionserfahrung können sich mit bereits auf YouTube Aktiven austauschen und werden vom Parabol, sowie jungen YouTubern bei der Produktion ihres ersten Clips unterstützt.

 

YouTuber auf dem YouTube barcamp

Bereits im Vorfeld – im Rahmen der Anmeldung zum YouTube barcamp – werden die YouTube-Kanäle der Teilnehmer abgefragt. In einem Online-Dokument werden die Kanäle präsentiert. Auf dem barcamp werden diese an eine Wand projiziert und können jederzeit von den Teilnehmern ergänzt werden. http://creator.youtubebarcamp.de 

 

Twitter und Instagram Wall

Auf einem großen Fernseher laufen alle Tweets und Instagram Posts zum YouTube Barcamp mit dem Hastag #nbgytube durch.

 

Casting

An verschiedenen Stationen sind Monitore und Casting-Sticks installiert. Von den eigenen mobilen Geräten oder den Tablets des Parabol können Videos auf Monitore gecastet und Musik an Lautsprecherboxen gestreamt werden. In den Pausen laufen hier die Fotos des gemeinsamen Fotoalbums durch.

 

gemeinsames Fotoalbum

Unter http://fotos.youtubebarcamp.de können Fotos vom barcamp hochgeladen und geteilt werden. Ale hier reingeladenen Fotos laufen zudem als Diashow auf verschiedenen Fernsehgeräten. 

 

Essen / Trinken und was kostet das alles?

Das YouTube barcamp ist für jeden kostenlos.
Ausreichend Essen und Trinken gibt’s auch und am Samstag starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück mit YouTube Video Casting am großen Beamer.

 

Wer steckt hinter dem YouTube barcamp ?

Das YouTube barcamp ist ein Projekt von laut! (laut-nuernberg.de) und wird getragen vom Jugendamt der Stadt Nürnberg, vom Kreisjugendring Nürnberg Stadt und vom Medienzentrum Parabol. Es findet im Rahmen des Nürnberg Digital Festival statt.
Organisiert wird das barcamp vom Medienzentrum Parabol mit Unterstützung eines jungen Teams aus aus Nürnberg.